Sondereinsatzgruppe (SEG)

Einsatzberichte der SEG finden Sie unter Einsatzberichte (Rot markiert)

Die SEG Flörsheim wird von der DRK-Bereitschaft Flörsheim als eine Einsatzgruppe für ein mittleres Verletztenaufkommen gestellt.

3Sich orientierend an den gestiegenen Anforderungen an eine zeitgemäße, schnelle und effektive Hilfe für ein mittleres Verletztenaufkommen, besonders auch unterhalb der Katastrophenschwelle (siehe S-Bahnunglück in Rüsselsheim oder Massenkarambolagen auf Autobahnen) wurde von uns das innovative Konzept der Sonder Einsatz Gruppe 1991 aufgegriffen.


Der jetzige Standard der vorhandenen Ausstattung wird diesen Anforderungen gerecht. Entsprechende Zusatzanschaffungen wurden und werden getätigt. Die gesamte materielle Ausstattung ist Eigentum der DRK-Ortsvereinigung Flörsheim, d.h. alle Fahrzeuge, Gerätschaften, persönliche Ausstattung und sonstige Ausrüstungsgegenstände sind von der Ortsvereinigung angeschafft worden und werden auch von dieser ohne (!) Zuwendungen von Bund / Land / Kreis seit über 25 jahren unterhalten. Die aktiven Mitglieder der DRK-Bereitschaft Flörsheim haben in der SEG einen neuen, zusätzlichen Wirkungsbereich gefunden.


Hinweis:
Bei der Gründung der SEG 1991 wurde Bundesweit sowohl der Begriff "Schnell" als auch "Sonder" für den Buchstaben "S" verwendet.
Wir entschieden uns damals für den Begriff "Sonder". Mittlerweile hat sich jedoch Bundesweit der Begriff "Schnell" etabliert.

 

 Skizze Behandlungsplatz-A
möglicher Aufbau unseres Behandlungsplatz

Unsere Aufgabe

Schnelle Heranführung von medizinischem Material, Gerät und kompetentem Personal und Verstärkung der Rettungsdienst-Sollvorhaltung.

Wir arbeiten noch immmer nach dem damaligen Erl. HSM vom 05.07.2005, Az.: StS/V 7b - 18c12.13.50 und Erl. HSM vom 14.11.2006, Az.: V 7b - 18c12.13.50.

Wir sind eine anerkannte SEG im Rettungsdienst-Breichsplan des Main-Taunus-Kreises.

Den rettungsdienstlichen Standards entsprechende Erstversorgung durch kompetentes Personal (Rettungsassistenten, Rettungssanitäter, Rettungshelfer und im Rettungsdienst geschulte Sanitäter), sowie die Herstellung der Transportfähigkeit der Patienten.

Einrichten und betreiben eines Behandlungsplatzes (Ü-MANV-B) für ein Verletztenverteilungsmuster von 2 x "rot", 5 x "gelb" und 18 x "grün".

IMG 2438
Blick ins "gelbe Zelt"

Alle Mitglieder der SEG Flörsheim können über eine Schleife ( 54903 ) mittels Funkalarmempfänger alarmiert werden. Somit kann die SEG ihrer Zielsetzung, jederzeit unterhalb der Katastrophenschwelle unmittelbar zum Einsatz kommen, gerecht werden. Die Einsatzkräfte befinden sich auf einem guten Ausbildungsniveau durch konsequente Unterrichtung und Weiterbildung, sowie ständiger Praxis fast aller Einsatzkräfte in dem von der DRK-Bereitschaft Flörsheim geleisteten Rettungsdienst. Seit 2006 wird die SEG auch durch hauptamtliche Mitarbeiter der örtlichen Rettungswache der DRK Rettungsdienst Rhein-Main-Taunus gGmbH unterstützt.

Ständig werden über 80 Satz Infusionen, Medikamente, etc. bereitgehalten. Zwei ebenfalls vorgehaltene aufblasbare Rettungszelte mit einer Nutzfläche von je ca. 50qm sind in wenigen Minuten aufgeblasen und einsatzbereit. Im Zusammenwirken mit dem Leitenden Notarzt und der in der SEG vorhandenen Fernmeldemittel (u. a. ELW 1) kann umgehend eine Einsatzführung vor Ort eingerichtet werden.

IMG 2368
unaufgeblasenes Zelt


Zusatzmaterial zur SEG:

Material und Struktur der SEG Flörsheim

Ausgabe: 15. Jahrgang Nummer 7 Juli 1992, hier als Sonderdruck

Pressebericht Vorstellung der SEG bei der Fachmesse Köln 1992

Indienststellung neuer Gerätewagen

Handbuch Gerätewagen 4/96

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok