Flörsheim: Kita-Fit-Tag auf dem SV09-Platz

Main-Spitze, 11. Juli 2015, www.main-spitze.de msp online

Von Hildegund Klockner
FLÖRSHEIM - Spaß an Sport und Spiel- im richtigen olympischen Geist, ganz ohne Konkurrenz im Wettkampf: Unter kräftigen Anfeuerungsrufen der Erzieherinnen und einiger Eltern trieben 154 angehende Schulkinder am Freitag Sport auf dem Platz des SV09 Flörsheim. Unter ihnen waren zum ersten Mal auch die Kinder der Heilsprachvorklasse der Riedschule, die noch zu jung für Bundesjugendspiele sind. Der sportliche Kita-Fit-Tag fand zum vierten Mal statt und soll die Vernetzung zwischen den Kitas und den Sportvereinen der Stadtteile erhöhen.

Spaßige Disziplinen

Zur Freude des Vorbereitungsteams aus Erzieherinnen der Kitas St. Katharina, Villa Kunterbunt, Kita Sonnengarten und Kita St. Josef mit Slawa Rudek vom Amt für Jugend, Soziales und Kultur nahmen wieder fast alle Kitas – städtische wie konfessionelle – an diesem Sportevent in der SV09-Arena teil. Lediglich die Weilbacher Kinder waren „entschuldigt“ verhindert, da sie am Freitagvormittag das Projekt „Zirkus Weilbini“ der Grundschule besuchten.

Die Sportvereine DJK, SV09, TG Weilbach, Reitsportverein und TV Flörsheim hatten sich allerlei spaßige Disziplinen einfallen lassen und so zu Drachenkistenwurf, Voltigieren am Holzbock, Slalomlauf, Torwandschießen oder auch einem Langlauf mit dem Gangnachahmen von Tieren wie Känguru, Giraffe und Tiger eingeladen.

Alle Kinder trugen grüne „Kita-Fit-T-Shirts. Die bunten Baseballkappen verrieten die jeweilige Kindergartenzugehörigkeit.

Der Erste Stadtrat Sven Heß konnte erst später dazukommen und hatte über den „Stadionsprecher“ Olaf Wagner Grüße an die kleinen Nachwuchssportler ausrichten lassen. Neben den fünf Stationen der Sportvereine, wo sich die Kinder ihre Leistungen auf einer Stempelkarte vermerken ließen, gab es einen Bereich zum freien Spiel. Neben dem Ziel, Kinder zu sportlicher Bewegung anzuhalten, diente der Vormittag dem gegenseitigen Kennenlernen, denn schon bald könnten die Kinder nebeneinander in der Grundschule auf der Bank sitzen. Ein beliebter Haltepunkt war die Verpflegungsstation, wo es Obst und Getränke zum Kraft-Tanken gab.

Die Organisatoren hatten Glück mit dem Wetter. Es war mit 24 Grad nicht zu warm. Hin und wieder kam ein Lüftchen auf, sodass der baumlose Platz auch beschattet wurde. Einzelne Olympia-Sieger gab es nicht, aber in den Kitas erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und eine goldene Medaille – alle Kinder waren Sieger! Das Flörsheimer Rote Kreuz war mit mit einem Einsatzwagen immer zu Stelle. Unzählige Ehrenamtliche, von denen viele für den Kita-Fit-Tag Urlaub eingereicht hatten, haben sich so wieder für die Gesundheit und den Spaß der kleinen Flörsheimer eingesetzt.

Flörsheim: Grillfest für ältere Generation in der DRK-Wache

Main-Spitze, 12. Juni 2015, www.main-spitze.de msp online

 

seniorengrillen15

FLÖRSHEIM - (hbk) Ein kleiner Spätnachmittag der Begegnung war in diesem Jahr das Grillfest der 21 Seniorinnen und des einen Seniors auf der Wache des Ortsverbands des Roten Kreuzes. Die drei jungen Sanitäterinnen Rebecca Lederer, Vanessa Tochia und Frederike Stamm (Rettungssanitäterin) verwöhnten ihre betagten Gäste mit verschiedenem Grillfleisch am Schwenkgrill. Unterstützt wurden sie von Rettungssanitäterin Bettina Proske und den ehrenamtlichen Helferinnen Gisela Gautsche und Ursula Vogler.

Das frische Pizzabrot hatte die „Seniorenleiterin im DRK“, ,Silvia Litzinger, gestiftet. Die Kosten des Grillnachmittags trugen die Senioren selbst. Sie wurden aus der „Kaffeekasse“ beglichen, die bei jedem Treffen herumgeht.

Wegen der kühlen Witterung wurden kurz entschlossen die Bänke und Tische in eine Garage verlegt. Hier hieß es zusammenrücken, was den guten, alten Bekannten sehr recht war. Denn die DRK-Senioren, zu denen schon lange auch andere Flörsheimer dazu stoßen, treffen sich in so froher Runde nur einmal im Monat und hatten sich daher viel zu erzählen.

„Für uns Senioren wird von der Stadt und den verschiedenen Kirchengemeinden viel getan“, äußerten sich die Grillfestteilnehmer zufrieden. Die meisten von ihnen sind noch in anderen Seniorenkreisen, wo je nach Vorliebe „gestrickt, geturnt, getanzt und gesungen wird“.

Nicht zufrieden waren etliche Frauen, die in der Nähe des Neuen Friedhofs wohnen, mit den Einkaufsmöglichkeiten. Eine halbe Stunde dauere der Fußweg zu den Kolonnaden, stellte eine Seniorin fest, die froh ist „überhaupt noch laufen zu können“. Sie vermisst einen Bus, in dem sie nach dem Einkauf ihre schweren Taschen mit nach Hause nehmen kann. Sie weiß von dem Angebot eines Discounters, ihre Einkaufswünsche vorbeigebracht zu bekommen: „Aber ich will doch gerne sehen, was ich einkaufe“, schüttelt sie den Kopf. Sie lobte den Flörsheimer Wochenmarkt, „wo ich jeden Freitag anzutreffen bin“.

Stolz auf Lebensretter

Main-Spitze, 29. April 2015, www.main-spitze.de msp online

ROTES KREUZ 127 Blutkonserven gespendet

FLÖRSHEIM - Blutspenden kann Leben retten. Aus diesem Grund ruft der DRK-Ortsverband Flörsheim zweimal im Jahr zum Blutspenden auf. Am Montagnachmittag wurde deshalb das Galluszentrum einmal mehr in ein Blutspende-Zentrum umgewandelt und zwölf Betten für die fleißigen Spender aufgestellt. Insgesamt spendeten 138 Menschen ihr Blut, darunter zwölf Erstspender. 127 Konserven der Spendenwilligen von jeweils ca. 500 ml konnten letztendlich verwendet werden.

Einst 200 Spender

„Eine stolze Zahl", wie DRK-Geschäftsführer Franz-Josef Eckert befand. Die Zeiten, in denen einmal fast 200 Blutspender zu den Terminen erschienen waren, seien leider schon lange vorbei. Angesichts des regnerischen Wetters sei er deshalb mit dem Zuspruch sehr zufrieden. Vier Ärzte und 25 DRK-Helfer des Flörsheimer Ortsverbandes sorgten für einen reibungslosen Ablauf, sodass keinerlei Wartezeiten für die Spender entstanden.

Nach der Blutspende standen für die Spendewilligen wie immer belegte Brote und Getränke bereit. Dazu durfte sich jeder Spender nach entrichteter Blutkonserve eine Tafel Schokolade mitnehmen. Ein Jubiläum feierte Stefan Staab, der zum 50. Mal Blut gespendet hatte. Als kleines Dankeschön erhielt Staab vom DRK-Ortsverband eine Flasche Sekt überreicht. Der nächste Blutspendetermin im Galluszentrum steht bereits auch schon wieder fest: Montag, der 21. September.

Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuz Flörsheim

PRESSEMITTEILUNG vom 07.Mai 2015 drk pm

 

Die Mitglieder der DRK Ortsvereinigung Flörsheim kamen am Mittwoch, den 6. Mai um 20 Uhr zur diesjährigen Jahreshauptversammlung unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Freiberg zusammen. Geschäftsführer Franz-Josef Eckert stellte den Jahresabschluss 2014 und den aktuellen Stand des Ortsverbands zu den Mitgliederentwicklungen und den Finanzen dar. Die Haupteinnahmen des DRK setzten sich aus den Beiträgen der 1.210 Mitglieder, den geleisteten Sanitätsdiensten und den geleisteten Transporten zusammen. Gemäß dem Leitspruch „Ihre Sicherheit - ist unsere Freizeit!" wurden in diesem Jahr 10.173 ehrenamtliche Stunden zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben erbracht.

Anschließend wurden die Berichte zu den jeweiligen Tätigkeitsfeldern vorgetragen. Franz-Josef Eckert erläuterte im Rahmen des Berichts zum Sanitäts- und Rettungsdienst, dass rund 309 Rettungsdiensteinsätze gefahren wurden. Davon wurden 189 Einsätze mit den Ortsvereinsfahrzeugen und 120 Einsätze in der hauptamtlichen Wache in Wicker abgewickelt. 98 Einsätze waren Fehleinsätze bei denen kein Patienten Transport erfolgte, z. B. bei Feuerbereitstellungen.

Der Bericht zum Jugendrotkreuz, dass zur Zeit aus 15 aktiven Mitgliedern besteht, wurde von Nicole Triner vorgetragen. Hier wurden 228 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Auch die Seniorenarbeit gilt als wichtige Komponente des Ortsvereins. Silvia Litzinger stellte in ihrem Bericht vor, dass diese 378 Stunden und insgesamt 30 Veranstaltungen umfasste. Sowohl Spielenachmittage und Gedächtnistraining, als auch gemeinsame Ausflüge, Kaffeenachmittage oder Grillen standen unter anderem 2014 auf dem Programm.

Anschließend legten die Kassenprüfer ihren Bericht vor. Sie bestätigten das geordnete Belegwesen und die einwandfreie Buchführung und empfahlen die uneingeschränkte Entlastung des Vorstandes. Nach der Aussprache zu den Berichten wurde der amtierte Vorstand für das Jahr 2014 entlastet.

Im Rahmen der Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer erfolgte die Kandidatur und Wiederwahl in alter Zusammensetzung.
Vorsitzender: Hans-Joachim Freiberg
Stellv. Vorsitzender und Geschäftsführer: Franz-Josef Eckert
Schriftführer: Stephan Wengler
Schatzmeisterin: Silvia Litzinger
Beisitzer: Bettina Proske, Nicole Triner, Holger Böning und Niklas Paul

Außerdem wurden neue Kreisdelegierte gewählt. Danach wurden sieben Anwärter für die aktive Arbeit förmlich in die Bereitschaft aufgenommen. Die Versammlung endete um 22:25 Uhr.

Genaue Zahlen und Statistiken, die an diesem Abend vorgestellt wurden, sind auch im Internet unter:
http://www.drk-floersheim.de/berichte/jahresberichte/367-jahresbericht-2014 zu finden.

Die Erwartungen wurden erfüllt – wiederum viele Erstspender

PRESSEMITTEILUNG vom 29.April 2015 drk pm

Die Erwartungen wurden erfüllt – wiederum viele Erstspender

Am Montag den 27.04.2015 fand der erste jährliche Blutspendetermin mit dem DRK Ortsverein Flörsheim im Galluszentrum statt.

12 hauptamtliche Mitarbeiter, davon 4 Ärzte des Blutspendedienstes Frankfurt, sowie 24 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des DRK Ortsverbandes Flörsheim standen den 138 erschienenen Spendern zur Verfügung.

Besonders erfreulich war die große Anzahl von 12 Erstspendern. 127 Spender wurden zur Blutspende zugelassen. Zwar liegen die Jahre, in denen die Spenderanzahl nahezu die Zahl 200 erreichten – 1996 waren 198 Spender erschienen - schon zwei Jahrzehnte zurück, dennoch gehören die Flörsheimer Blutspendetermine zu den starken Terminen des Blutspendedienstes.

Als eine Aktion und als kleines Dankeschön des Blutspendedienstes erhielt jeder Spender ein Fahrradreparaturset. Die DRK Ortsvereinigung reichte als Imbiss belegte Brote und als süße Beigabe eine Tafel Schokolade. Herr Stefan Staab wurde für seine 50. Blutspende mit der goldenen Ehrennadel des Blutspendedienstes ausgezeichnet und erhielt von der DRK Ortsvereinigung als Dank eine Flasche Sekt.
Der nächste Blutspendetermin ist im Herbst am 21. September 2015.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok