Hochmotiviert und gut vorbereitet

Main-Spitze, 12. Juni 2006, www.main-spitze.demsp online

Flörsheimer DRK ist während der WM-Spieltage in Frankfurt für den "Heimatschutz" zuständig
Vom 12.06.2006

hbk. FLÖRSHEIM Der Flörsheimer Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes stellt während der WM den "Heimatschutz im gesamten Maintaunus-Kreis" sicher.

Wenn bei der WM der Fußball im Frankfurter Stadion rollt, dann sind Helfer, Rettungssanitäter und -assistenten der Hilfsorganisationen mittendrin im Getümmel. Zehn Behandlungsplätze sind in Frankfurteingerichtet mit Sanitäts- und Betreuungszug sowie einer Feuerwehrmannschaft. Das DRK Main-Taunus ist für den Platz in Frankfurt-Höchst zuständig.

Sämtliche Fahrzeuge, 21 Rettungs- und Sanitätshelfer des Flörsheimer DRK, unterstützt von acht Hauptamtlichen, bilden eine Sondereinheit für "den Heimatschutz", so Franz Eckert, DRK-Chef von Flörsheim. Die Sondereinheit ist ausgelegt für die Versorgung von 15 Verletzten im Kreisgebiet.

Auch wenn es nicht zu schweren Einsätzen komme, so Eckert, sei diese Aufgabe eine "Riesenchance". "Wir haben jetzt schonorganisatorisch und logistisch viel Know-how dazu gewonnen." Es sei schon ein Unterschied, ob nur Flörsheim und die nächste Umgebung wie die Autobahn abzudecken sei oder große Entfernungen bis hin nach Eppstein. "Unser Team ist hochmotiviert und gut vorbereitet."

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok