Am Abend des Mittwochs, den 24.10.2018, kam es zu einem Großeinsatz in Bad Soden. Um 20:48 Uhr wurden wir mit dem Alarmstichwort F3Y, einem Feuer in Sondergebäuden mit Menschenleben in Gefahr, alarmiert. Nach den ersten Erkenntnissen kam es bei Dacharbeiten im Augustinum zu einem Brand an einer Dehnungsfuge mit starker Rauchentwicklung, woarufhin einige Rauchmelder im oberen Stockwerk auslösten. Das 10. OG musste geräumt werden, verletzt wurde niemand.

Das DRK OV Flörsheim stand mit 2 Rettungswagen und dem Gerätewagen Rettungsdienst (GW-RETT) vor Ort in Bereitschaft. Mit dem im GW-RETT vorhandenen Kaffeeautomat wurden die Einsatzkräfte am Rettungsmittelhalteplatz mit warmen Kaffee versorgt.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, RTW 4/85-2, GW 4/96
  • diverse Rettungsmittel MTK, F, HG
  • TEL MTK
  • Brandschutzaufsichtsdienst MTK (KBI, KBM)
  • Einsatzleitung Rettungsdienst (OLRD, LNA)
  • diverse Feuerwehren
  • Polizei

  • IMG_5172
  • IMG_5185
  • IMG_5192

andere Berichte:
Polizei Pressemeldung (2)
Feuerwehr Bad Soden

In der Nacht von Montag, den 24.09.2018, auf Dienstag kam es zu einem Großeinsatz in Hattersheim. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer in der Küche eines Mehrfamilienhauses, bei dem auch Menschen verletzt wurden. Diese galt es zu versorgen und außerdem mussten die Anwohner aus den evakuierten Nachbarwohnungen betreut werden. Insgesamt wurden 4 Patienten in Krankenhaus transportiert.

Das DRK OV Flörsheim war mit den beiden RTW 4/85-1 und 4/85-2 vor Ort. Sie halfen bei der Betreuung und dem "Durchmessen" der 53 Patienten (Messen des Kohlenmonxid-Gehalts im Blut um Vergiftung auszuschließen). Der RTW 4/85-1 transportierte einen Patienten ins Krankenhaus.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, RTW 4/85-2
  • diverse Rettungsmittel MTK (8 RTW, 1 NEF)
  • Brandschutzaufsichtsdienst MTK (KBI, KBM)
  • Einsatzleitung Rettungsdienst (2 OLRD, 1 LNA)
  • Betreuungseinheit DRK
  • diverse Feuerwehren
  • Polizei

  • IMG_4908
  • IMG_4914 -2
  • IMG_4922

andere Berichte:
Hessischer Rundfunk
Wiesbaden 112

Auch in diesem Jahr fand wieder das große Reitturnier auf dem Reiterhof Falkenberg in Flörsheim statt.

Vom 08. bis 10.09.2018 wurde sich von morgens bis abends bei sonnigem Wetter in den verschiedensten Disziplinen und Leistungsklassen gemessen, wie z.B. im Springen und bei der Dressur. Die sanitätsdienstliche Betreuung wurde, wie seit Jahren üblich, durch den DRK Ortsverband mit seinem RTW MT 4/85-1 geleistet. Zusätzlich war die Unfallhilfstelle MT 4/90 (UHS) mit weiteren Helfern besetzt.

Glücklicherweise verliefen alle Einsätze für die DRKler glimpflich. Einsätze wie ein Insektenstich im Mund können aber auch anders enden. Alle Hilfeleistungen konnten vor Ort durchgeführt werden, es wurde niemand ins Krankenhaus transportiert.

Glück im Unglück hatte ein jugendlicher Springreiter, der vom Pferd stürzte. Er riss dabei die Trense dem Pferd vom Kopf und diese baumelte dann dem Pferd zwischen den Beinen. Das Pferd geriet in Panik, rannte mehrfach im Galopp durch den Parcours. Schließlich sprang es über die Parcoursbegrenzung, krachte in den Imbisswagen, rappelte sich wieder auf, floh durch die Verpflegungsgasse und kam dann im Abreitplatz zur Ruhe. Verletzt wurde bei der Aufregung niemand, lediglich waren doch einge „geschockt“.

  • IMG_4684
  • IMG_4697

Am späten Nachmittag des 12.08.2018 kam es in einer Feldgemarkung nähe Liederbach zu einem größeren Anfall von Verletzten. Ein Traktor, der mit einem Anhänger eine Tour durch das Feld fuhr, geriet aus bisher ungeklärten Gründen in Schieflage und der Anhänger kippte samt Passagieren um. Es galt 27 Patienten zu versorgen, vielen von Ihnen waren noch Kinder. Im Rahmen des Alarmstichworts MANV 10 wurden auch unsere beiden Rettungswagen alarmiert. Unser Rettungswagen 4/85-2 transportierte 2 Patienten aus dem Feld in ein Krankenhaus, während unser RTW 4/85-1 in Flörsheim und Umgebung mehrere Notfalleinsätze abarbeitete und ebenfalls Patienten in Krankenhaus transportiere.

Da bei einem solch hohen Verletztenaufkommen auch weitere Ressorucen wie z.B. ein Behandlungsplatz von Nöten sein könnte, wurde eine Wachbereitschaft hergestellt um mit weiterem Material zeitnah ausrücken zu können. Dieses wurde jedoch nicht benötigt und die Bereitschaft wurde dann im Laufe des Einsatzes wieder aufgelöst.

Wenige Stunden später rückte dann unser RTW 4/85-2 erneut aus, diesmal zu einer Feuerwehrbereitstellung in Flörsheim. Es handelte sich jedoch um einen Fehleinsatz, weshalb die Helfer schon recht bald wieder nach Hause konnten.

  • Foto 12.08.18, 18 11 13
  • Foto 12.08.18, 18 13 1
  • Foto 12.08.18, 18 13 40

Weitere Beiträge:
Hessischer Rundfunk
Wiesbaden112

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok