Am Mittwoch, 26.05.2021, wurden um 15:38 Uhr zahlreiche Rettungskräfte auf die L3018 zwischen Hofheim und Langenhain alarmiert. Kurz vor dem Ortseingang von Langenhain war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem PKW gekommen, auf Grund der involvierten Fahrzeuge war mit einer größeren Anzahl an Verletzten zu rechnen und die Leitstelle löste mit dem Einsatzstichwort MANV10 (6 bis 15 Verletzte) aus. Daraufhin begab sich ein Teil der Flörsheimer Helferinnen und Helfer zur Wache, um die Fahrzeuge zu besetzen.

Der DRK Ortsverein Flörsheim war mit dem RTW 4/85-1 vor Ort, zusätzlich wurde die Wache besetzt um auch zeitnah mit dem RTW 4/85-2 und GW RD 4/96 ausrücken zu können. Gegen kurz nach 16 Uhr konnte die Bereitschaft jedoch wieder aufgelöst werden, da keine weitere Kräfte mehr benötigt wurden.

  • 2021-05-26 16.03.52
  • 2021-05-26_01

Am Samstag, 08.05.2021, trafen sich einige Rot-Kreuz-Helfer, um notwendige Tätigkeiten auf der Wache durchzuführen. So mussten z. B. einige Arbeiten an den Grünflächen und dem Gebäude durchgeführt werden (u. A. Fensterreinigung und Instandhaltung von Anlagen). Dabei halfen bewusst nur vollständig geimpfte Helfer und es wurden Masken getragen.

Während der Arbeiten rückten wir mit unserem RTW 4/85-1 auch zu 2 Einsätzen aus. Einer davon war besonders außergewöhnlich. Aufgrund der räumlichen Situation musste ein bewusstloser Patient aus seiner Wohnung über die Drehleiter der Feuerwehr Hochheim gerettet werden. Für die erst letzte Woche in Dienst gestellte Drehleiter war dies das Debüt, wir danken den Helfern der Feuerwehren aus Flörsheim und Hochheim für Ihre reibungslose Unterstützung. Nach der Rettung brachten wir den Patienten intubiert und beatmet zusammen mit dem NEF in eine Wiesbadener Klinik.

  • 20210508_131856000_iOS
  • IMG_0208
  • IMG_0210

Am Samstag, den 27.03.2021, erledigten wir die letzten Nacharbeiten an den Fahrzeugen nach unserer Bewegungsfahrt, als unser RTW 4/85-1 um 18:36 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf die BAB A66 alarmiert wurde. Wir transportierten eine Verletzte ins Paulinenstift nach Wiesbaden.

Während der RTW 4/85-1 auf der BAB im Einsatz war, wurde um 18:50 Uhr außerdem die Rettungsdienstverstärkung des Main-Taunus-Kreises (RH) alarmiert. Unser zweiter RTW 4/85-2 wurde mit Helfern von Zuhause auf der Wache besetzt und stand für die rettungsdienstliche Versorgung im Wachbereich bereit.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, 4/85-2
  • Diverse Einheiten Regelrettungsdienst MTK
  • Einsatzleitung Rettungsdienst
  • Feuerwehr

  • bab66-1
  • bab66-2
  • bab66-3

Zu "Corona Zeiten" werden unsere Fahrzeuge wenig bewegt, Fahrten zu Sanitätsdiensten und Übungen entfallen. Dennoch ist es zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft wichtig, dass die Fahrzeuge gelegentlich bewegt werden. Daher haben sich einzelne Helfer/innen, alle aktiv im Rettungsdienst mit einer Covid-19-Impfung, am Samstag, den 27.03.2021, getroffen, um unter Corona-Schutzmaßnahmen die Fahrzeuge zu bewegen. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge wieder vollgetankt und geputzt in die Fahrzeughalle gestellt, um für den nächsten Einsatz bereitzustehen.

  • fahrt-1
  • fahrt-2
  • fahrt-3

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.