Der DRK Ortsverband Flörsheim nimmt regelmäßig am Rettungsdienst innerhalb des Main-Taunus-Kreises teil. Außerdem werden wir als Teil aller Hintergrund RTWs des Main-Taunus-Kreises bei einem erhöhten Bedarf an Rettungsmitteln zur Hintergrund-Rettungsdienstverstärkung (RH-Alarm) alarmiert.

So wurden wir auch am 14.08.2021 gegen 13:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der BAB A671 im Bereich Anschluss Hochheim-Nord Richtung Wiesbaden mit dem Stichwort HY1 (Hilfeleistungseinsatz - Menschenleben in Gefahr) alarmiert. Ebenfalls zur Einsatzstelle wurde die Feuerwehr Hochheim, andere Rettungsmittel des MTK und die Einsatzleitung Rettungsdienst entsendet.

Unser ehrenamtlicher RTW 4/85-1 traf als 2. RTW an der Einsatzstelle ein und übernahm dort mit dem Notarzt die Versorgung eines schwerverletzten Patienten. Vor Ort befand sich ein erheblich beschädigter PKW und 2 Patienten der Kategorie Rot, d. h. sie benötigen auf Grund der Verletzungen die dringlichste Behandlung. Die beiden Patienten wurden in die umliegenden Schockräume verbracht. Unser zweiter RTW 4/85-2 konnte die Einsatzfahrt noch auf der Anfahrt abbrechen, da er nicht mehr benötigt wurde.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1 und RTW 4/85-2
  • Regelrettungsdienst MTK mit NEF
  • Einsatzleitung Rettungsdienst (OLRD / LNA)
  • Feuerwehr Hochheim

  • 2021-08-14 14.16.56
  • 2021-08-14 14.17.38
  • 2021-08-14 14.18.04

Am Freitagnachmittag treffen sich wöchentlich einge DRKler, um unsere Fahrzeuge und Geräte zu checken sowie unsere Außenanlagen zu pflegen. Wir versuchen in dieser Zeit auch einen unserer RTWs zu besetzen, damit dieser für die Leitstelle Main-Taunus für Einsätze zur Verfügung steht. So konnte am Freitag, 09.07.2021, unser RTW direkt zu 3 Einsätzen ausrücken. Gegen 17:45 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit 3-5 Verletzten auf der BAB A3 Richtung Norden kurz vor dem Wiesbadener Kreuz entsendet wurden. Zeitgleich wurden mit dem Alarmstichwort MANV-5 mehrere Rettungsmittel und die Einsatzleitung Rettungsdienst alarmiert.

Unser ehrenamtlicher RTW 4/85-1 traf als 1. RTW an der Einsatzstelle ein, übernahm dort die Sichtung/Koordinierung und Nachforderung. Vor Ort fanden sich 4 beschädigte PKWs, davon 2 erheblich. Das Schadensbild lässt bei erheblichen Verformungen und Auslösen der Airbags meist auf die Schwere des Unfalls schließen, drei der vier Verletzten wurden in umliegende Schockräume verbracht. Eine leicht verletzte Person konnte von den restlichen Rettungsmitteln ambulant behandelt und noch an der Einsatzstelle entlassen werden.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1
  • Regelrettungsdienst MTK mit NEF 4/82-1, 7/82-1, RTW 7/83-1, RTW 2/83-2
  • Christoph 2
  • Überörtliche Rettungsdiensteinheiten aus Frankfurt und Groß-Gerau
  • Einsatzleitung Rettungsdienst (OLRD / LNA)
  • Feuerwehr Hofheim und Raunheim

  • 1
  • 2
  • 3

Berichte:

Wiesbadener Kurier (12.07.2021)

Am Dienstag, den 29.06.2021, fand nach mehrmonatiger "Corona-Zwangspause" erstmals wieder ein Seniorennachmittag in der DRK-Unterkunft im Höllweg statt. Unter der Leitung und Organisation von Bettina Proske trafen sich die vollständig geimpften 25 Senioren zum gemeinsamen Erdbeerkuchenessen im Garten hinter der Wache. Da sich ein Unwetter abzeichnete, wurde das Treffen kurzerhand in die ausreichend große Fahrzeughalle verlegt.

Diese Veranstaltung, wie auch alle anderen Veranstaltungen des DRK Seniorenkreises, stehen allen Flörsheimer Bürgerinnen und Bürgern kostenlos seit Jahren offen. Eine Mitgliedschaft im DRK ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.

  • 2021-06-29 16.08.43
  • 2021-06-29 16.09.22
  • 2021-06-29 16.10.31

Beiträge:

Flörsheimer Zeitung (08.07.2021)

Am Freitag, 04.06.2021, wurde ein Teil der Mannschaft um 19:19 Uhr zusammen mit der Feuerwehr in die Untermainstraße alarmiert, gemeldet war ein Kellerbrand im Karthäuser Hof. Da wir am Freitagnachmittag regelmäßig unsere Fahrzeuge pflegen (u. a. wöchentlicher Check der Geräte) war bereits ein Teil der alarmierten DRKler in der Wache. An diesem Tag hatten die Helfer z. B. seit 14:00 Uhr bereits zwei Notfalleinsätze geleistet.

Nur 4 Minuten nach der Alarmierung traf unser RTW 4/85-1 als erstes Einsatzmittel vor Ort ein, aus mehreren Gebäudeteilen war eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Glücklicherweise waren die Gaststätte und das Hotel bereits weitgehend geräumt. Das DRK Flörsheim war mit 8 Helfern vor Ort und rückte zusätzlich auch noch mit dem RTW 4/85-2 und den GW RD 4/96 an die Einsatzstelle aus. Der GW RD übernahm die Versorgung der Einsatzkräfte, insbesondere die der Atemschutzträger mit Mineralwasser. Aus der hauptamtlichen Regelvorhaltung waren auch noch der RTW 4/83-1 und das NEF 4/82-1 vor Ort. Um 21:19 Uhr konnte der Einsatz in der Untermainstraße beendet werden.

Für unsere Helfer ging es aber weiter. Um 22:15 Uhr gab es einen erneuten Alarm zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Hochheim. Dieser stellte sich wenig später jedoch glücklicherweise als Fehlalarm heraus. Um 23:44 Uhr rückte der RTW 4/85-1 zu einem Notfall nach Hattersheim-Okriftel aus und verbrachte eine Person ins Krankenhaus. Um 01:20 Uhr ging es für die letzten 3 DRK Helfer nach Hause.

Berichte:

Main Spitze (05.06.2021) (Artikel)

  • 2021-06-04 20.11.36
  • 2021-06-04 20.13.19
  • 2021-06-04 20.17.23
  • 2021-06-04 20.43.51
  • 2021-06-04 21.01.28
  • 2021-06-04 21.01.47

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.