Daten für das Jahr 2004:

  • insgesamt 1.381 Mitglieder
  • 30 aktive Mitglieder, davon 25 mit Funkalarmempfängern (FAE)
  • 13 Jugendrotkreuz-Mitglieder (3 Betreuer)
  • 5 Einsatzfahrzeuge
  • 11.069 geleistete Stunden
  • 143 Hintergrundrettungsdienst-Einsätze / 96 Alarmierungen
  • 2 Blutspendeveranstaltungen

Den Jahresbericht 2004 als PDF-Dokument gibt es hier.

Bei der Jahresabschlussfeier am Mittwoch den 15. Dezember 2004 im Restaurant Hirsch bedankte sich der Vorsitzende Hans-Joachim Freiberg seitens des Vorstandes bei allen Aktiven für ihr Engagement im vergangenen Jahr und wünschte für alle Helfer ein friedvolles Weihnachtsfest und Zeit für Besinnung, sowie ein glückliches neues Jahr 2005, verbunden mit Kraft und innerer Freude zur Bewältigung der ehrenamtlichen Arbeit im kommenden Jahr.

12.000 bis 12.500 Stunden waren die 31 Rotkreuz Helfer 2004 ehrenamtlich im Einsatz. Die Einsatzabteilung verfügt über einen hohen Ausbildungsstand, wie man auf der Internetseite drk-floersheim.de anschaulich ersehen kann. Im Durchschnitt leistete jeder über 360 Stunden, allerdings sind auch Mitglieder mit 1000 Stunden dabei.

Das ist beachtlich und nicht hoch genug anzuerkennen, da es in der heutigen Zeit immer schwieriger ist allen Ansprüchen aus dem privaten Umfeld, dem Berufsleben und der ehrenamtlichen Rot-Kreuz Arbeit gerecht zu werden.

Für die Stadt Flörsheim nahm der Stadtrat Hans Peter Hofmann an der Feier teil und überbrachte den Dank für die geleistete gemeinnützige Arbeit und die besten Wünsche für eine gesegnete Weihnachtszeit von Bürgermeister Ulrich Krebs.

Als freudige Weihnachtsüberraschung bescherte Stadtrat Hoffmann den Aktiven des DRK den Beschluss bei der Haushaltsberatung 2005, dass für die Planung der neuen ehrenamtlichen DRK-Wache am Höllweg Budgetmittel im Haushalt 2005 eingestellt wurden.

Diese Mitteilung wurde von dem Vorsitzenden Hans-Joachim Freiberg und Bereitschaftsleiter und Geschäftsführer Franz-Josef Eckert begrüßt und dankbar angenommen.

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier wurden Theresa Kuhlmann für 5 Jahre aktive Arbeit, Nicole Triner, Kerstin Ehresmann und Friedhelm Litzinger für je 15 Jahre aktive Arbeit und Josef Haroska für 20 Jahre aktive Arbeit von Kreisbereitschaftsleiter Stephan Racky und Bereitschaftsleiter Franz-Josef Eckert geehrt, hierbei beschrieb Bereitschaftsleiter Eckert die Entwicklung und den Werdegang der Kameradinnen und Kameraden mit Witz und Anekdoten.

  • PC150026

Am 12. September 2004 fand die Ausstellung das Handel und Gewerbe Vereins (HGV) als Straßenerlebnis für alle Flörsheimer Bürger statt. Hier war auch das DRK OV Flörsheim mit einem Infostand und diversen Einsatzfahrzeugen vertreten (2 Rettungswagen (RTW), 1 Mannschaftswagen (MTW), 1 Einsatzleitwagen (ELW), 1 Personenkraftwagen (PKW)). Zudem gab es unser gesamtes SEG- Material zu sehen.

Insgesamt freuten wir uns über ein sehr großes Interesse. Kinder durften das Blaulicht an- und ausschalten und den RTW von innen anschauen. So ging bei vielen Kindern die Scheu vor den großen Autos schnell vorbei. Aber auch die Eltern zeigten großes Interesse an den medizinischen Geräten und waren erstaunt darüber, wie viel diagnostische und behandlungstechnische Möglichkeiten so ein RTW zu bieten hat.

Das kostenlose Blutdruckmessen wurde von den Älteren besonders gerne in Anspruch genommen, wie der Kaffee mit Plätzchen.

Das Tattoo malen durch die Mitarbeiter des Jugendrotkreuz (JRK) fand bei den Kindern großen Anklang.

Insgesamt freut sich der OV Flörsheim des DRK über die Akzeptanz und das große Interesse der „ Flörsheimer „ an seiner Arbeit.

Wir freuen uns auf das nächste Straßenfest.

  • IMG_2553
  • IMG_2554
  • IMG_2572
  • IMG_2580
  • IMG_2583
  • IMG_2586
  • IMG_2587
  • P9120001
  • P9120010
  • P9120016
  • P9120018
  • P9120020
  • P9120024
  • P9120028
  • P9120033
  • P9120034
  • P9120035
  • P9120037

Der diesjährige Jahreshauptausflug des DRK OV Flörsheim führte uns in die Skihalle nach Neuss/ Köln.
Am 4. September um 8:00 Uhr morgens ging es los. Ein warmer Sommertag wartete auf uns,
doch wir waren eher damit beschäftigt, sämtliche Skier und Snowboarde in die Autos zu verstauen.

Nach ausgiebiger Mittagspause und Erkundung der Hotels ging es dann endlich auf die Piste.
Diese ist ca. 300 Meter breit und verfügt über ein Gefälle von 27%.
Hier konnten die erfahrenen Skifahrer die Piste runter sausen und die vielen kleinen Sprungschanzen testen.
Aber auch die Ski-Neulinge hatten ihren Spaß.
Mit einem echten Kölner Skilehrer wurde der sichere Stand auf den Brettern geübt.
Am Abend konnten auch sie mit den " Könnern " mitfahren.

Der Abend endete – wie üblich beim Skifahren – mit einer großen Aprés- Ski- Party.

Der nächste Morgen kam schnell und es wurde Zeit fürs Frühstück.

Frisch und munter besichtigten wir dann am Sonntag Köln.
Die Kölner Innenstadt mit dem Dom gehörte ebenfalls zum Programm wie die Kölner Gastronomie.

So endete der Jahreshauptausflug 2004 am späten Nachmittag wieder in Flörsheim.

Alle Personen kamen heil von der Piste zurück.
An dieser Stelle ein Dankeschön an den Vergnügungsausschuss.

  • DSC01602
  • DSC01604
  • DSC01618
  • DSC01643
  • DSC01662
  • DSC01669
  • DSC01672
  • DSC01676
  • DSC01694
  • DSC01699
  • DSC01703
  • DSC01707
  • DSC01720
  • DSC01723

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.