SEG

Am 7. März 2001 wurde die SEG zu einer Feuerwehrbereitstellung nach Hattersheim-Okriftel alarmiert. 

In einem Hochhaus kam es zu einem Zimmerbrand. Während den Lösch- und Belüftungsarbeiten mussten etliche Bewohner des Hochhaus sicherheitshalber evakuiert werden. Um einen Schutz vor dem Wetter und Gaffern zu haben, wurde das aufblasbare Zelt der SEG Flörsheim ausgebaut.

 

  • v-platz
  • zelt
  • zelt_abbau1
  • zelt_abbau2
  • zelt_vorne

Für die sanitätsdienstliche Betreuung des Flörsheimer Fastnachtsumzug am 25. Februar trafen sich die aktiven DRK´ler gegen 10 Uhr 30 in der DRK-Wache. Unterstützt wurden wir auch diese Jahr wieder von den Kameraden des DRK Liederbach.
Etwa 30.000 Zuschauer wurden für diesen Sonntag in Flörsheim entlang des Zuglaufes erwartet. Zusammen mit den Feuerwehren Flörsheim und Weilbach und der Polizei stärkten sich die DRK´ler für den um 14:11 Uhr beginnenden Umzug durch die Flörsheim Straßen.
Seit 10 Uhr war der Mannschaftswagen 93/19 mit einem Notarzt an Bord Einsatzbereit gemeldet. Zu diesem "außergewöhnlichen" Notarzteinsatzfahrzeug haben wir uns dieses Jahr entschieden, damit sichergestellt ist, dass der Notarzt für den Fall, dass er einen Patienten ins Krankenhaus begleitet auch schnell wieder nach Flörsheim kommt.
Ab etwa 13:30 Uhr nahmen die ersten Fahrzeuge und Fußtrupps ihre Posten entlang des Zugweges ein.
Es waren an diesem Tag neben 10 Fahrzeugen außerdem 10 Fußtrupps mit jeweils 2 Einsatzkräften, 2 Kräfte in der Küche, 2 Ärzte, 3 Kräfte im Sanitätstraum sowie 3 Kräfte in der Einsatzleitungen eingesetzt.

 fast02

Massenanfall von Verletzten (MANV)
Gegen 16:30 Uhr, der Faschingsumzug war noch am Laufen, die ersten Teilnehmer waren bereits auf dem Heimweg, sind in der Leitstelle in Hofheim die ersten Notrufe eingegangen: in der Bürgermeister-Lauck-Straße sei ein Motivwagen umgestürzt. Wenige Minuten nach den ersten Meldungen waren unserer Kräfte vor Ort und begannen mit der Versorgung der verletzten Teilnehmer.
Aus dem gesamten Kreisgebiet und aus Rüsselsheim wurden weitere Einsatzkräfte und Fahrzeuge nach Flörsheim beordert. So waren unter anderem vor Ort:

  • RTW MT 90-83, DRK RD gGmbH, RW Hofheim
  • NEF MT 90-82, Verein Notarztdienst Main-Taunus, Klinik Hofheim
  • RTW MT 77-83, MHD Kelkheim
  • RTW MT 85-83, ASB Eschborn
  • RTW MT 97-83, DRK OV Bad Soden
  • RTW Gerau 94-83, DRK Groß-Gerau, RW Rüsselsheim
  • NEF Gerau 94-82, DRK Groß-Gerau, RW Rüsselsheim
  • Feuerwehr Flörsheim
  • Feuerwehr Flörsheim-Wicker
  • Feuerwehr Flörsheim-Weilbach
  • LNA des Main-Taunus-Kreis
  • OL Rettungsdienst Main-Taunus-Kreis
  • Polizei Flörsheim
  • fast01
  • fast02
  • fast03
  • fast04
  • fast05
  • fast06
  • fast07

Unsere Daten für das Jahr 2000:

  • insgesamt 1.619 Mitglieder
  • 32 aktive Mitglieder, davon 28 mit Funkalarmempfängern (FAE)
  • 25 Jugendrotkreuz-Mitglieder (+ zwei Betreuer)
  • 5 Einsatzfahrzeuge
  • 15.766 geleistete Stunden
  • 32 Sanitätsdienste
  • 279 Hintergrundrettungsdienst-Einsätze / 149 Alarmierungen
  • 2 Blutspendeveranstaltungen
  • 48 Dienstabende

Den Jahresbericht 2000 als PDF-Dokument gibt es hier.

Am 25. November 2000 fand auf dem Gelände der Hennig Arzneimittel GmbH in Flörsheim eine gemeinsame Übung der Feuerwehren der Stadt Flörsheim und der SEG Flörsheim statt. Nachfolgend einige Bilder der Übung.

  • dlk1
  • dlk2
  • patver1
  • patver2
  • patver3
  • patver4
  • patver5
  • patver7
  • vplatz1
  • vplatz2
  • vplatz4

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.