In unserem Ortsverein dreht sich nicht alles um Sanitätsdienst, Jugend-/Sozialarbeit und Rettungsdienst. Auch Gemeinschaft und Zusammenhalt spielen bei uns eine Große Rolle! Jährlich machen wir einen großen Ausflug wie z.B. ein Wochenendtrip nach Hamburg oder einen Raftingausflug. Solche Events schweißen zusammen! Am Ende des Jahres findet außerdem immer unsere Jahresabschlussfeier statt, bei der wir unsere Helfer und ihren Lebensgefährten zum Essen einladen und uns so für die geleisteten Stunden bedanken. Dabei lassen wir gemütlich das Jahr ausklingen und auch das sorgt für Zusammenhalt im Team.

Alles was sonst noch so in unserem Vereinsleben passiert, finden Sie hier in der Kategorie "Vereinsleben".

Endlich wieder! Nachdem der Jahreshauptausflug 2020 pandemiebedingt leider zwangsläufig ausfallen musste, konnten wir ihn in diesem Jahr (natürlich unter 2G) wieder stattfinden lassen. Am Freitagmittag des 8. Oktober ging es nach Oberstdorf.

Einem sportlichen Samstag ging ein entspannter Abend vorweg: Nach kurzem Check-in im gleichnamigen und jugendlich-modernen Hostel ging es auch schon weiter auf eine der umliegenden Alpen zum Abendessen. Anschließend ließen wir den Abend in der Hostel-Bar gemütlich ausklingen.

Am Samstag Vormittag ging es dann nach einem reichhaltigen Sportler-Frühstück im Hostel zunächst auf die Sommerrodelbahn und an die Skiflugschanze. Anschließend wurde es mit Rafting auf der Iller ab Blaichach in 2er und 3er-Canadierbooten sportlich und nass - zum Glück bei strahlendem Sonnenschein am Nachmittag! 8 km legten wir hier - kleinere Stromschnellen und Felsen passierend - zurück.
Nach einem gemütlichen Abend in der Oberstorfer Dampfbierbrauerei ging es am nächsten Tag bei bestem Wetter durch die Breitachklamm. Nach kurzer Stärkung bei Kaffee und Kuchen traten wir dann am frühen Sonntag Nachmittag wieder die Heimreise an.

Wir hoffen, unsere Ausflugstradition auch im kommenden Jahr wieder wie gewohnt weiter führen zu können. Gerade nach wenig möglichem Vereinsleben in der Corona- Durststrecke hat das ganze Team - auch mit einigen neuen Mitgliedern - den Ausflug sehr genossen. Dieser ist für uns alle einmal im Jahr ein besonderes Ereignis. Zum einen weil die gemeinsamen Aktivitäten die Gruppe zusammenschweißen und außerdem auch, weil das ganze Jahr über unsere Helfer sonst keinerlei Vergütung erhalten. Daher bezuschusst der Verein als Dankeschön auch einen Teil der Kosten, nichtsdestotrotz ist dabei eine finanzielle Eigenbeteiligung jedes Helfers obligatorisch.

  • IMG_2883
  • IMG_2904
  • IMG_2942
  • IMG_2951
  • IMG_3045
  • P1020116
  • P1020151
  • P1020152
  • P1020154
  • P1020155
  • P1020156
  • P1020158
  • P1020162
  • P1020165
  • PBUH8243

Zu "Corona Zeiten" werden unsere Fahrzeuge wenig bewegt, Fahrten zu Sanitätsdiensten und Übungen entfallen. Dennoch ist es zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft wichtig, dass die Fahrzeuge gelegentlich bewegt werden. Daher haben sich einzelne Helfer/innen, alle aktiv im Rettungsdienst mit einer Covid-19-Impfung, am Samstag, den 27.03.2021, getroffen, um unter Corona-Schutzmaßnahmen die Fahrzeuge zu bewegen. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge wieder vollgetankt und geputzt in die Fahrzeughalle gestellt, um für den nächsten Einsatz bereitzustehen.

  • fahrt-1
  • fahrt-2
  • fahrt-3

Üblicherweise ehren wir unsere langjährigen Mitglieder im Rahmen unserer Jahreabschlussfeier. In diesem Jahr können wir Corona-bedingt leider keine Jahresabschlussfeier stattfinden lassen, weshalb wir unsere Mitglieder nun auf diesem Wege ehren. Im Rahmen der geltenden Corona-Beschränkungen wurden die Urkunden und Ehrennadeln sowie kleine Präsente einzeln überreicht. Die Ehrung wurde vom stellv. Vorsitzenden und Geschäftsführer Franz-Josef Eckert vorgenommen.

Für 45 Dienstjahre wird geehrt...

Hans-Joachim "Jochen" Freiberg trat 1975 nach einem Erste-Hilfe Kurs ins Deutsche Rote Kreuz ein. Nach seiner Fachausbildung SAN im Jahr 1977 folgten weitere Lehrgänge, zwischen 1980 und 1983 absolvierte er sowohl  die Unterführer- als auch Zugführerausbildung. In den Vorstand des Vereins trat er 1979 als Schriftführer ein, bevor er 1990 in die Funktion des Vorstandsvorsitzenden wechselte. Diese Funktion hat er bis heute nun 30 Jahre inne. Bis heute ist er aktiv, nimmt regelmäßig an den Dienstabenden und den jährlichen Rettungsdienstfortbildungen teil. Darüber hinaus ist er eine feste Größe bei Sanitätsdiensten und der Hintergrund-Besetzung bei Feuerwehreinsätzen.  Im Rahmen der SEG ist er nicht nur Zugführer, sondern zeichnet bei größeren Einsätzen auch für das Koch-Team verantwortlich. Wir danken dir für dein langjähriges Engagement und hoffen, dass du uns noch lange erhalten bleibst!

Für 10 Dienstjahre wird geehrt...

Niklas Paul ist seit 2010 in unserem Ortsverein. Nach einer "klassischen Rotkreuzkarriere" mit Erste-Hilfe Lehrgang, Sanitätshelfer-Ausbildung und Funklehrgang schloss er 2015 seine Ausbildung zum Rettungssanitäter ab. Es folgten weitere Lehrgänge zum Führen und Leiten in 2016. Neben seiner Funktion als Beisitzer im Vorstand, die er seit 2015 begleitet, gehört zu seinen Kernaufgaben die Dienst- und Fortbildungsplanung sowie die Gestaltung der Homepage, aber auch im Hintergrund-Rettungsdienst ist er aktiv tätig. In der Corona Krise hat er sich besonders um geeignete Hygienekonzepte und die Einrichtung der virtuellen Bereitschaftsabende gekümmert, danke für deinen Einsatz!

Für 5 Dienstjahre werden geehrt...

Holger Böning ist seit 2015 als Beisitzer im Ortsverein tätig. Er ist als hauptamtlicher Rettungsassistent beim Deutschen Roten Kreuz Rettungsdienst Rhein-Main-Taunus angestellt, doch an seinen freien Wochenenden besetzt er ehrenatmlich unseren Rettungswagen. Bei Hintergrund- und SEG Einsätzen - aber auch bei Sanitätsdiensten - ist er eine feste Größe, auf die man sich verlassen kann. Danke für deinen Einsatz, Holger! 

 

Marco Ehmes startete 2010 in unserem Jugendrotkreuz (JRK) und wechselte im letzten Jahr in die aktive Bereitschaft. Dabei wird seine Zeit im JRK ab dem 12. Lebensjahr als Zugehörigkeit zum DRK angerechnet. 2017 absolvierte er sein Einführungsseminar, im darauffolgenden Jahr einen Erste-Hilfe Lehrgang und 2019 erfolgte die Prüfung zum Sanitätshelfer. Seitdem ist er aktiv im Sanitätsdienst und engagiert sich in der Ausbildung der Bereitschaft mit seinen hervorragend recherchierten Unterrichten. Bleib weiterhin so motiviert, wir freuen uns, dass wir so tolle Nachwuchskräfte wie dich haben!

Das Jahr 2020 verlief voller Turbulenzen, "Corona" ist das allgegenwärtige Gesprächsthema und auch beim Roten Kreuz in Flörsheim ist in diesem Jahr vieles anders gewesen als in den Jahren zuvor. Nichtsdestotrotz hat für uns das Gemeinschaftsgefühl und das Pflegen von Bräuchen nicht an Stellenwert verloren. Obwohl in unserer Unterkunft derzeit nur die nötigsten Tätigkeiten zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft stattfinden, soll auch hier ein wenig vorweihnachtliche Stimmung einkehren. Vielen Dank an unsere Helferin Frauke Remsperger-Lauck, die mit Ihrem selbst-gemachten Adventskalender die ruhigere Weihnachtszeit eingeläutet hat.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit 2020, bleiben Sie gesund!

advent

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.