Neben unserer bereitschaftsinternen Fortbildung bieten wir, in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Main-Taunus, auch "Erste-Hilfe-Kurse" Kurse an, die von jedem besucht werden können.

Aus- und Fortbildung ist wichtig , gerade dann, wenn man nicht täglich in einem notfallmedizinischen Job zu tun hat. Jeder der Flörsheimer DRK´ler und DRK´lerinnen, die bei uns im Rettungsdienst tätig sind, haben mindestens eine Ausbildung zum Rettungshelfer. Diese Qualifikation wird bei uns vorausgesetzt, um "Rettung zu fahren".

Natürlich ist das nicht das Ende der Ausbildung: die Bestrebung ist, dass die meisten unserer Helfer mindestens die Ausbildung zum Rettungssanitäter (520 Stunden) absolvieren.

Jeden Mittwochabend finden während des Bereitschaftsabends zweistündige Fortbildungen statt. Themen sind unter anderem Medikamente, Kindernotfälle, chirurgische und internistische Notfälle und vieles andere.

Des weiteren nimmt das ehrenamtliche Rettungsdienstpersonal selbstverständlich auch an den jährlichen, gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungen teil. Diese umfassenden Fortbildungen enthalten Themen wie z.B. gynäkologische Notfälle, Elektrokardiographie, EKG, Krisenintervention im Rettungsdienst und Desinfektionsmaßnahmen (Hygiene).

Hier aktuelles Skript zu: Reanimation im Team (MEGA-CODE) im PDF-Format.

Alle Jahre wieder ! Auch in diesem Jahr fand unsere jährliche Rettungsdienst( RD) Fortbildung im Oktober statt.

Seit dreißig Jahren wird unser Personal, kontinuierlich jährlich im Rettungsdienst, fortgebildet.

Seit Anfang der 90er Jahren veranstaltet die DRK Ortsvereinigung Flörsheim eine eigene Rettungsdienst Fortbildung.
Hierfür wurde eigens ein eigener Megacode-Trainer (Ambu) angeschafft.
Diese vom Gesetzgeber vorgeschriebene Fortbildung dient dazu, dass alle Personen die im Rettungsdienst mitwirken mit den neuesten Erkenntnissen ausgestattet werden.
Unsere  Inhouse-Schulung wird seit einigen Jahren vom  DRK Bildungszentrum in Mainz betreut. 

Das jährliche Fortbildungs-Wochenende ist ein Teil unserer Weiterbildung, die durch ein zweimaliges "Reanimation im Team" (RiT, im Frühjahr und Herbst) ergänzt wird.

Der Freitagabend war immer dem Pflichtteil "Hygiene" gewidmet.

Der Samstag war den Themen "Pädiatrische Notfälle", "Säuglings- und Kinderreanimation", "HNO-, Augen- und Zahnnotfälle" und "Traumamanagement " gewidmet.

Der Sonntag behandelte die "Erweiterten Versorgungsmaßnahmen (EVM)", sowie das Mega Code Training in Theorie und Praxis mit der Rezertifizierung.

Allen Teilnehmern hat es wiederum großen Spaß gemacht, ihr Wissen aufzufrischen und auszubauen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Bei der Organisatorin Frau Christiane Rauen (DRK Bildungszentrum Mainz)  möchten wir uns für die gute Planung bedanken.
Unser Referent Frank Mehlig war wiederum eine Bereicherung für unsere Ausbildung, er Verstand es mit dem ehrenamtlichen Personal umzugehen.

An dieser Stelle möchten wir uns wiederum, für die seit vielen Jahren gewährte Unterstützung, bei der  DRK Rhein-Main-Taunus Rettungsdienst gGmbH bedanken.

  • IMG_1305
  • IMG_1309
  • IMG_1316
  • IMG_1318
  • IMG_1321
  • IMG_1324
  • IMG_1326
  • IMG_1338

Nach etwa 6 Monaten stand wieder Notfalltraining für das DRK auf dem Programm. Wie üblich gab es dazu erstmal jede Menge Theorie mit einem kleinen Test zur Wissensabfrage.Dieser wurde von allen gut bewältigt. Am darauf folgenden Samstag ging es dann zur Praxis über. Unser alt bekannter RIT Trainer „Lumpi“ war natürlich auch dabei. Es wurde reichlich geübt und viel dazu gelernt. Sehr erfreulich war es von den frisch gebackenen SAN-Helfern die Fortschritte zu sehen. Das gelernte konnte nun intensiv geübt und vertieft werden. Denn nur Übung macht den Meister.

Allen hat es großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Training.

  • 100_0022
  • 100_0030
  • 100_0032

Auch in diesem Jahr fand unsere jährliche Rettungsdienst(RD) Fortbildung im Oktober statt.

Seit fast dreißig Jahren wird unser Personal, kontinuierlich jährlich im Rettungsdienst, fortgebildet.

Anfangs geschah dies innerhalb des DRK Kreisverband Main-Taunus.
Seit Anfang der 90er Jahren veranstaltet die DRK Ortsvereinigung Flörsheim eine eigene Rettungsdienst Fortbildung.
Hierfür wurde eigens ein eigener Megacode-Trainer (Ambu) angeschafft.
Diese vom Gesetzgeber vorgeschriebene Fortbildung dient dazu, dass alle Personen die im Rettungsdienst mitwirken mit den neuesten Erkenntnissen ausgestattet werden.

Das jährliche Fortbildungs-Wochenende ist ein Teil unserer Weiterbildung, die durch ein zweimaliges "Reanimation im Team" (RiT, im Frühjahr und Herbst) ergänzt wird.

Der Freitagabend war dem Pflichtteil "Hygiene" und "Rechtsaspekte" gewidmet.

Der Samstag war den Themen "Diagnostik - Monitoring", "Neurologie" und "Atemwegserkrankungen (COPD)" gewidmet.

Der Sonntag behandelte die erweiterte Versorgungsmaßnahmen (EVM), sowie Fallbeispiele und das Mega Code Training.

Allen Teilnehmern hat es wiederum großen Spaß gemacht, ihr Wissen aufzufrischen und auszubauen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

An dieser Stelle möchten wir uns wiederum, für die seit vielen Jahren gewährte Unterstützung, bei der  DRK Rhein-Main-Taunus Rettungsdienst gGmbH bedanken.

  • IMG_0276
  • IMG_0283
  • IMG_0290
  • IMG_0297
  • IMG_0299
  • IMG_0302
  • IMG_0314
  • IMG_0320
  • IMG_0330

Alle Jahre wieder .... so begann unser Text im Bericht 2007.

Alle Jahre wieder heißt es auch dieses mal, mit der kleinen Änderung, dass  wir für unsere In-House Schulung einen neuen Dienstleister haben.
Nachdem Rückzug der DRK Landesschule Hessen, in dem Bereich Schulungen des Rettungsdienstes, mussten wir uns nach über 10 Jahren ein neuen Partner suchen.
Wir entschieden uns für die DRK Landesschule Rhein-Land-Pfalz in Mainz.

Seit Anfang der 90er Jahren veranstaltet die DRK Ortsvereinigung Flörsheim eine eigene Rettungsdienst Fortbildung.
Diese ist wichtig und vom Gesetzgeber her vorgeschrieben, dass alle Personen, die im Rettungsdienst arbeiten mit neuesten Erkenntnissen ausgestattet werden.

Wie auch in den vergangenen Jahren begann der  Freitagabend mit dem Pflichtteil "Hygiene".

Der Samstag war den Themen "Gewalt in engen sozialen Beziehungen (GesB), Traumatologische Notfälle und Intoxikationen" gewidmet.

Der Sonntag behandelte die Erweiterte Versorgungsmaßnahmen (EVM) im MTK, sowie die Reanimationsrichtlinien in Theorie und Praxis.
Im Rahmen des Megacode Trainings wurden die Teilnehmer, unter anderem, auch für die Anwendung der Frühdefibrillation mit Paddels rezertifiziert.

Insgesamt hat es allen Teilnehmern großen Spaß gemacht, ihr Wissen aufzufrischen und auszubauen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

An dieser Stelle möchten wir uns wiederum, für die seit vielen Jahren gewährte Unterstützung, bei der  DRK Rhein-Main-Taunus Rettungsdienst gGmbH bedanken.

  • IMG_1892
  • IMG_1894
  • IMG_1900
  • IMG_1905
  • IMG_1907
  • IMG_1910
  • IMG_1921
  • IMG_1923
  • IMG_1929

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.