Gegen halb zehn am Morgen alarmierte die Leitstelle Main-Taunus am 17.07.2020 die Helferinnen und Helfer des DRK Flörsheim in die Bahnhofstraße nach Eddersheim zu einer Feuerwehrbereitstellung. Bei Reparaturarbeiten am Dach eines Mehrfamilienhauses war es zu einem Feuer gekommen.

Wir konnten 6 Minuten nach der Alarmierung ausrücken und waren innerhalb von 10 Minuten an der Einsatzstelle, um dort die beiden hauptamtlichen RTW 4/83-1 und 7/84-1 auszulösen. Diese standen daraufhin wieder für den Regelrettungsdienst bereit.

Zwei Bewohner wurden notärztlich auf eine Rauchgasvergiftung untersucht, sie konnten aber vor Ort bleiben. Der Einsatz konnte nach gut 3 Stunden beendet werden, insgesamt waren 4 Einsatzkräfte des DRK Flörsheim im Einsatz. 

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, RTW 4/85-2
  • RTW/NEF aus der Sollvorhaltungen MTK, GG
  • Feuerwehr

Weitere Berichte:

  • 004
  • 033_4_3
  • 042-4_3

Zum gemeinsamen Aufbau unseres SEG-Behandlungsplatzes haben wir uns am Samstag, den 4. Juli 2020 nach überstandener Corona-Zwangspause unter Einhaltung der Hygienregeln getroffen. Nach einem kurzen Briefing besetzten wir die Fahrzeuge. Um ein Gefühl für die Einsatzfahrt zu bekommen und auf die für einige neue DRK’ler erste Übung einzustimmen, ging dem eigentlichen Aufbau des BHPs eine kurze Fahrt durch Flörsheim im Zugverband heraus.
Anschließend ging es zur Sache: Das „gelbe“ Zelt, in dem wir im Großschadensfall fünf mittelschwer Verletzte und das „grüne“ Zelt, in dem wir bis zu 18 leicht verletzte Patienten versorgen und betreuen können, hatten wir zügig im Hof der DRK-Wache aufgebaut. Das dafür benötigte Equipment befindet sich im Gerätewagen Rettungsdienst 4/96. Da es für einige von uns der erste Aufbau dieser Art war, ließen wir uns im Anschluss bewusst Zeit, Themen wie beispielweise die unterschiedlichen Varianten der Lufteinspeisung der beiden Luftkammerzelte jeweils mit elektrischem Gebläse sowie Pressluft-Flaschen zu besprechen und zu üben.

Nach dem Abbau ließen wir den Nachmittag beim gemeinsamen Grillen ausklingen. Während des gesamten Tages – d.h. vom Briefing über den Aufbau bis zum Verlassen der Wache – achteten wir auf den nötigen Abstand und schützten uns u. A. mit einem Mund-Nasen-Schutz. Auch beim Grillen wurde der Abstand von 1,5m eingehalten.

  • 2020-07-04 10.48.41
  • 2020-07-04 12 33 36
  • 2020-07-04 12.05.29
  • 2020-07-04 12.19.44
  • 2020-07-04 12.56.20
  • 2020-07-04 15.33.57

Um 01:25 Uhr alarmierte die Leitstelle Main-Taunus am 22.06.2020 die Helferinnen und Helfer des DRK Flörsheim in die Urbanstraße nach Flörsheim zu einer Feuerwehrbereitstellung. Durch die Batterie einer Voltaikanlage war es zu einem Schmorbrand gekommen.

Der zeitgleich alarmierte hauptamtliche RTW 4/83-1 konnte durch unseren RTW 4/85-1 abgelöst werden und diente zur Absicherung der Feuerwehr. Diese war mit 2 Atemschutzträgern im Gebäude im Einsatz. Im ELW 4/11 konnte während der Arbeiten eine Bewohnerin mit ihrem Säugling durch uns betreut werden. Der Gerätewagen Rettungsdienst (GW-RETT) war ebenfalls vor Ort.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, der Einsatz konnte für uns nach rund 2 Stunden beendet werden.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, ELW 4/11, GW RD 4/96
  • RTW aus der Sollvorhaltungen
  • Feuerwehr
  • 2020-06-22 02.16.40
  • 2020-06-22 02.17.20
  • 20200622_020128

Gegen 20:00 Uhr alarmierte die Leitstelle Main-Taunus am 18.05.2020 die Helferinnen und Helfer des DRK Flörsheim zu einem Einsatz nach Wallau. Dort hatte es im Treppenhaus einen Wohnhauses gebrannt. Die Bewohner waren teilweise während des Feuers noch im Gebäude, es war nicht auszuschließen, dass sie Rauchgase eingeatmet hatten. Daher forderten die Kräfte vor Ort weitere Rettungsmittel an. Auf der Flörsheimer Wache befanden sich zu diesem Zeitpunkt einige Helfer und besetzten umgehend noch vor der Alarmierung weit entfernterer Rettungsmittel den RTW 4/85-1, der nach 8 Minuten an der Einsatzstelle eintraf.

Wenige Minuten später wurden dann auch alle anderen Hintergrund-Rettungswagen im MTK mit dem Stichwort MANV10 alarmiert, unser zweiter RTW 4/85-2 konnte innerhalb von 20 Minuten an der Einsatzstelle eintreffen. Auf der Wache wurde auch der GW RD 4/96 besetzt, zusätzlich waren zwei weitere Helfer auf der Wache in Bereitschaft.

Unsere Rettungswagen versorgten 2 Betroffene, ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig. Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz und die Nachbereitung beendet.

Im Einsatz waren:

  • DRK Flörsheim mit RTW 4/85-1, RTW 4/85-2, GW RD 4/96 (in Bereitschaft), Wachbesetzung
  • Hintergrund-Rettungswägen MTK
  • RTW und NEF der Sollvorhaltungen aus MTK und WI
  • Brandschutzaufsichtsdienst, Einsatzleitung RD MTK
  • 18-05-2020 Brand MANV10 Wallau-10
  • 18-05-2020 Brand MANV10 Wallau-3
  • 18-05-2020 Brand MANV10 Wallau-6

Fotos: Wiesbaden112.de“ (Fotograf: Robin von Gilgenheimb)

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
OV Flörsheim Main e.V.

Höllweg 17
65439 Flörsheim am Main

Tel.: (06145) 1603
Fax: (06145) 4141

info (at) drk-floersheim.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.